Wir alle beschäftigen uns immer wieder damit, wie der richtige Investor gesucht und angesprochen werden kann. Was aber, wenn euch das Angebot eines Investors wie aus dem Nichts trifft?

Was wenn der Investor aus dem Nichts kommt?

Aus einem kürzlich geführten Telefonat mit einem Gründerteam:

Bislang waren wir immer unter dem Radar, haben „gebootstrapped“ was das Zeug hergegeben hat. Und wir sind damit bislang ganz gut gefahren. Doch jetzt hat sich der Anwalt eines möglichen Investors gemeldet und dieser will sich angeblich umfangreich an unserem Unternehmen beteiligen oder es besser gleich ganz kaufen… Wie sollen wir uns denn jetzt verhalten?

Die beiden Gründer hatten sich bislang noch keinerlei Gedanken über einen möglichen Investor gemacht, sondern ihre Idee konsequent vorangetrieben, einen Prototypen entwickelt und diesen in Kleinserie an die ersten Kunden vertrieben. Skalierung, weiterer Aufbau des Teams, Internationalisierung und all die anderen Themen sind gefühlt noch ganz weit weg. Und jetzt das erste Gespräch mit dem Investorenvertreter.

Eine Situation, die sich immer wieder einmal bei jungen Startups ergibt. Und es sind keine leichten Entscheidungen, die zu treffen sind.

Vorab eine grundsätzliche Empfehlung: Geht solche Gespräche nicht alleine an, sondern lasst euch von einem Vertrauten, eurem Steuerberater oder einem Anwalt begleiten. Leider sind viele der Angebote nicht so seriös, wie sie auf den ersten Blick aussehen und da ist es immer gut, wenn man nicht alleine in solchen Verhandlungen ist.

Ansonsten solltet ihr euch vor dem Termin mit folgenden Fragen auseinandersetzen:

Warum ist euer Unternehmen für den Investor interessant?

Vielleicht passt ihr gut in seine sonstigen Unternehmen und Geschäftsideen oder ihr verlängert seine Wertschöpfungskette. Vielleicht fürchtet er auch die Disruption durch euch. Will er euch nur vom Markt verschwinden lassen oder euer Startup groß machen? Will er euer Unternehmen oder euch als Gründer? Versucht euch in den Investor hinein zu versetzen.

Wollt ihr überhaupt einen Investor?

Was, wenn ihr gut unterwegs seid und gar keinen Investor wollt? Seid bitte ehrlich zu euch selbst. Wo liegt eure Schmerzgrenze für ein nicht ausschlagbares unmoralisches Angebot? Was sind Angebote, die für euch gar nicht in Frage kommen?

Was sind eure Anforderungen an einen guten Investor, was muss er euch bieten können?

Wollt ihr direkt mit dem Investorenvertreter sprechen?

Manchmal kann es hilfreich sein, einen Vertrauten oder Berater das Erstgespräch mit dem Investorenvertreter führen zu lassen. So können schon einmal Positionen ausgelotet werden, ohne dass die direkt Beteiligten dabei sind. Das bietet beiden Parteien gesichtswahrende Rückzugsmöglichkeiten, falls es wirklich nicht passt.

Sollte sich der Investor dagegen an einem Erstgespräch selbst beteiligen, so solltet ihr ebenfalls dabei sein.

Achtet im Gespräch sowohl auf die Fakten, aber noch viel mehr auf euer Bauchgefühl. Klingen die Vorschläge seriös? Wäre das angebotene Vorgehen für euch vorstellbar?

Hier gibt es keine allgemein gültigen Regeln, denn ihr verfolgt als Gründer durchaus unterschiedliche Ziele. Für den einen ist ein schneller und lukrativer Exit durchaus erstrebenswert, für den anderen geht es darum, seine Idee groß zu machen.

In unserem Fall haben wir das Erstgespräch übrigens gemeinsam mit dem Investor und seinem Anwalt geführt. Und wir haben uns dazu entschieden in einen gemeinsamen Deep-Dive zu gehen.

Falls ihr Fragen zu diesen Themen habt, stehen wir euch im growr-Netzwerk gerne zur Verfügung. Übrigens zwischenzeitlich auch mit dem neuen Förderpartner.de. Schaut einfach rein….

Heinz Faessen. Bei growr schreibt er regelmäßig zu Fragen rund um die Existenzgründung und zur Betriebswirtschaft

Heinz Faessen ist Inhaber der pro3 innovation consult und begleitet seit mehr als 25 Jahren Unternehmer und Existenzgründer. Vor seiner eigenen Selbständigkeit war Heinz als kaufmännischer Leiter einer Systemhausverbund Gruppe, als Leiter der Betriebswirtschaftlichen Mitgliederberatung einer CE-Verbundgruppe und als Firmenkundenberater in der Sparkassenorganisation tätig. Bei growr schreibt er regelmäßig zu Fragen rund um die Existenzgründung und zur Betriebswirtschaft.

Abonniere uns jetzt auch auf Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCsgSqd7hWiBhozLV0eWC2VQ