growr lebt vom Austausch seiner Mitglieder und von der gegenseitigen Unterstützung.

In unserer Vorstellungsreihe präsentieren sich (junge) Unternehmen mit knackigen Antworten auf knackige Fragen zu ihrem Produkt oder ihrer Dienstleistung und geben euch einen Einblick darin, wie Sie euch unter die Arme greifen können.

Diesmal haben wir mit dem Team von Vulidity gesprochen.

Welche Dienstleistung bietet ihr an?

Vulidity bietet Unternehmen ein IT-Sicherheitswerkzeug an, mit dem diese ihre Infrastruktur in praxisrelevanten Tests analysieren können. Dabei haben die Benutzer die Möglichkeit ihr Unternehmen in automatisierten und hocheffektiven Social Engineering Kampagnen zu testen. Mit dem Netzanalyse Modul können sie prüfen, ob Malware oder Angreifer von ihrer Infrastruktur erkannt werden würden oder mit OSINT zu analysieren, welche Daten und Informationen frei über sie verfügbar sind.

Was zeichnet euch aus?

Eine enge Beziehung zwischen uns und unseren Kunden – Vertrauen ist ein sehr wichtiger Punkt im Bereich der IT Sicherheit. Zudem legen wir Wert auf eine hohe Qualität und Benutzerfreundlichkeit bei Vulidity und VuliScope. Die größte Besonderheit ist unser einzigartiges OSINT Modul, welches in dieser Form noch nicht existiert hat.

Was waren eure größten Herausforderung bei der Gründung?

Da wir einen komplett anderen Ansatz als viele andere Hersteller haben, war es für uns besonders schwer, in kurzen und knappen Worten zu erklären, was genau unser Geschäftsfeld ist. Durch die neuen Produkte und Dienstleistungen ist uns das erst nach einer Zeit richtig gut gelungen, ist und bleibt aber noch ein aktueller Prozess.

Gibt es aktuell Herausforderungen, bei denen Ihr Unterstützung braucht?

Vertrieb und Marketing sind aktuell die Punkte bei denen wir versuchen stark zu werden.

Wie könnt ihr anderen growrn helfen?

Wir können durch VuliScope einen günstigen WebService anbieten, der alle OSINT Analysen automatisiert. Gleichzeitig bieten wir mit unserem Hauptprodukt ein Komplettpaket, mit dem die drei wichtigsten Angriffsvektoren abgedeckt werden können. In Kürze erweitern wir unser Portfolio um eine Art Mini-PenTesting an, bei welchem wir zusammen mit den Admins den Pentest machen. So können Admins auch verstehen, wie die „andere Seite“ denkt. Grundsätzlich können wir anderen Mitgliedern von growr bei Fragen zu Cybersecurity und Blockchain Themen unterstützen.

Vielen Dank an das Team von Vulidity für die Beantwortung unserer Fragen.

In den Sozialen Medien findet ihr Vulidity  hier:

https://www.linkedin.com/company/vulidity-gmbh/

Wollt auch ihr euch mit eurem Unternehmen vorstellen und euch auf die Unterstützung durch andere growr freuen? Dann registriert euch und werdet Mitglied.

Jetzt growr werden