growr lebt vom Austausch seiner Mitglieder und von der gegenseitigen Unterstützung.

In unserer Vorstellungsreihe präsentieren sich (junge) Unternehmen mit knackigen Antworten auf knackige Fragen zu ihrem Produkt oder ihrer Dienstleistung und geben euch einen Einblick darin, wie Sie euch unter die Arme greifen können.

Diesmal haben wir mit Arno, dem Geschäftsführer von TOLYMP gesprochen.

Welche Dienstleistung bietet ihr an?

Wir entwickeln und produzieren hochwertige Turn-, Spiel- und Sportgeräte zur Aufstellung im eigenen Garten oder auch in öffentlichen Einrichtungen. Es handelt sich hierbei sowohl um einfache Turnrecks mit mehreren Klimmzugstangen als auch um größere Anlagen, an denen mehrere Personen vielfältige Übungen und Workouts durchführen können.

Was zeichnet euch aus?

Unsere Produkte sprechen eine sehr breite Zielgruppe an. Angefangen vom 2-jährigen Kleinkind, welches die Schaukel nutzt bis hin zum Vollblut-Crossfit Profi findet jeder seine geeigneten Trainings- und Fitnesselemente an unseren Geräten vor. Wir haben ein modulares Baukastensystem entwickelt und produzieren alle Produkte direkt vor Ort in Deutschland. Dadurch sind wir in der Lage, unsere Produkte in kurzer Zeit zu attraktiven Preisen EU-weit zu liefern.

Was waren eure größten Herausforderungen bei der Gründung?

Die größte Herausforderungen für mich als Sologründer war sicherlich die parallele Bearbeitung einer Vielzahl an unterschiedlichen Projekten und Aufgaben. Diese Vielzahl an kritischen Themen, von denen jedes für sich betrachtet erfolgskritisch für den Gesamterfolg war, musste in der Gründungsphase mit meiner Familie in Einklang gebracht werden. Sehr viel Zeit und Energie habe ich in die Suche und Auswahl geeigneter Lieferanten investiert, da alle wertschöpfenden Tätigkeiten outgesourct wurden. Hierbei hat mir meine langjährige Berufserfahrung als leitender Mitarbeiter (CIO in der Fertigungsindustrie) fachlich wie auch strategisch sehr geholfen.

Gibt es aktuell Herausforderungen, bei denen Ihr Unterstützung braucht?

Meine Strategie ist es, dass Unternehmen TOLYMP durch den Einsatz optimal abgestimmter IT-Systeme soweit wie möglich auf Autopilot zu stellen und mit ganz geringer Personalstärke auszustatten. Gleichzeitig sollen manuelle Aufgaben, insbesondere auch im Bereich des sehr wichtigen Kundenservices, automatisiert bzw. an Mitarbeiter delegiert werden. Das größte Projekt ist in diesem Zusammenhang ist die Auswahl und Einführung eines modernen ERP-Systems, in dem möglichst alle Daten und Prozesse des Unternehmens perfekt abgebildet werden können.

Wie könnt ihr anderen growrn helfen?

Ich habe sehr gute Erfahrungen in der Arbeit mit cloudbasierten IT-Anwendungen und Freelancern gemacht. Der Einsatz von Freelancern, insbesondere aus Offshore-Regionen kann richtig Spaß machen, erfordert aber im Vorfeld zielgerichtete Vorgehensweisen.

Vielen Dank an Arno von TOLYMP für die Beantwortung unserer Fragen.

Wollt auch ihr euch mit eurem Unternehmen vorstellen und euch auf die Unterstützung durch andere growr freuen? Dann registriert euch und werdet Mitglied.

Jetzt growr werden